Rotwild

Untersuchungen zum Einstandsverhalten des Rotwildes

Das Rotwild leidet zunehmend unter dem hohen Abschußdruck, der in vielen Feldrevieren, die an die Einstandsgebiete angrenzen, auf ihm lastet. Illegale Bejagung in der Nacht so wie leichtfertige bzw. vorsätzliche Fehlabschüsse sind keine Seltenheit. Dies führt in der Regel zu Frustration bei den Jagdausübungsberechtigten der Einstandsreviere. Überprüft werden soll, ob durch Markierung einzelner Hirsche mit GPS-Datenloggern, die laufend deren jeweilige Position übermitteln, die angeführten illegalen Abschüsse reduziert bzw. verhindert werden können.

blocks_image_8_1-Roteild3 blocks_image_6_1-Rotwild2blocks_image_7_1-Rotwild1